Der typische Samstag

Hallo meine Lieben,

wie schon gesagt möchte ich ab jetzt jeden fast Tag einen Post hier im Blog machen. Ab und an wird sich das mit den Themen meiner anderen Posts überschneiden, aber dass auch nur weil das Thema mir dann am Herzen liegt.
Heute allerdings werde ich nur von meinem Tag erzählen. Er fing ziemlich stressig an. Ich stand schon um 7 auf und setzte mich sofort an die Arbeit. Nein, nicht an die Pläne meiner Kundinnen, sondern an das designen eines Logos. Ich wollte ein Logo für mich, als Marke, kreieren. Nach ewigem rumprobieren habe ich mittlerweile etwas gefunden, was mir gefällt. Werdet ihr wahrscheinlich bald zusehen bekommen.
Als ich mit dem Logo fertig war schaute ich auf die Uhr. 10 Uhr schon und solangsam wurden auch meine beiden Männer wach. Momentan steht Lukas etwas früher auf, da er bald wieder zur Uni muss. Paco wacht dann auch auf, aber der schläft meistens direkt wieder ein und schlummert noch so bis 12 vor sich hin. Die beiden waren also wach und unmittelbar danach ging es auch schon los: „Hunger, Hunger, Hunger, Schaaaaatz“. Ich als Türkin und Hobby-Mutti habe natürlich direkt mal Essen für uns 3 gemacht. Paco bekam Kartoffeln, Fleisch und körniger Frischkäse und Lukas und ich verschlangen regelrecht einen Haufen der neuen Gymqueen Pancakes White Chocolate. Ich hatte sie auf der FIBO probiert und war sofort verliebt. Wer sie selbst zuhause hat, sollte probieren sie mit Blaubeeren zu versehen. Richtig lecker!
Nach dem Essen ging es dann raus. Meist drehen wir gegen Morgen eine längere Runde mit Paco. Die Fulda ist von uns aus nur einmal über die Straße und bietet sich somit als langen Spaziergang an. Wir schlenderten also entlang der Fulda, unterhielten uns, schoßen ein paar Fotos fürs Netz. Leider war des Wetter nicht so schön. Viel zu windig für unseren Geschmack, weshalb das ganze eine ziemlich kurze Angelegenheit wurde.
Zuhause angekommen war nicht viel Zeit für Entspannung.  Ich hab mich schnell nochmal frisch gemacht und sprintete zur Arbeit, ins Studio. Ziemlich hektisch das Ganze, denn ich musste den Laden aufschließen d.h. zuspät kommen war nicht drin.
Auf der Arbeit angekommen war zum Glück nicht viel los. Ich hatte also Zeit für mein eigenes Training. Heute standen Beine auf dem Plan. Eigentlich, bis auf Schultern, mein Lieblingstag, aber irgendwie lief es heute nicht so wie ich es wollte. Meine Beine fühlten sich, schon nach der ersten Übung, zu an, sodass das restliche Training nicht mehr wirklich so verlief wie ich wollte. Leider hat man auf so etwas keinen Einfluss und muss es hinnehmen, aber das kann jedem passieren also sehe ich es nicht wirklich kritisch. Das nächste Mal kann es nur besser werden.
Die nächsten paar Stunden verbrachte ich auf der Arbeit, habe den Leuten beim Training geholfen und etwas sauber gemacht.
Nach der Arbeit hieß es wieder Eile. Ich musste schnell Geld holen und zu meiner „Nageltante“ laufen. Vielleicht seht ihr es auf meinen momentanen Bildern nicht, aber meine Nägel sind eine Katastrophe. Irgendwie habe ich das Talent dafür, mir die Nägel regelmäßig abzubrechen. Meine Hände bestehen also meistens aus 10 Fingern und sechs bis sieben Nägeln. Jedenfalls brauchte ich unbedingt neue Nägel, da ich morgen auf die Hochzeit einer alten Freundin eingeladen bin und dort nicht ungepflegt wirken möchte.
Ich freue mich auf die Hochzeit. Ich war lange nicht mehr auf so einem großen Event und bin begeistert darüber, dass meine alte Freundin heiratet.
Mittlerweile ist es nach 22 Uhr. Ich schreibe noch diesen Text zu Ende. Danach muss ich noch etwas für meine Kundinnen tun und die restliche Zeit bis ich wieder auf der Couch einschlafe will ich mit meinen Männern verbringen.
Ich wünsche euch einen schönen Abend!

Eure Dilara ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s