Endspurt und die Wahrheit über Wettkämpfe

Hallo meine lieben und wieder einmal danke, dafür dass ihr euch für meinen Artikel interessiert.

Mittlerweile sind es nur noch drei tage bis zum Wettkampf. Jetzt wo sich das Ganze dem Ende neigt will ich euch etwas über diese Zeit erzählen.
Auf Instagram und Co. wird bei so einem Wettkampf meistens nur die positive Seite, voller Glitzer, Glamour und Freude präsentiert, aber was dahinter steckt ist so viel mehr.
Seit gestern bin ich nun endlich im Besitz aller Kleider, Bikinis, Schmuck, etc., so dass ich mich langsam wieder beruhigen kann und einen klaren Kopf bekomme. Ich kann euch sagen, die letzten Wochen waren alles andere als ein Spaß. Man könnte es beschreiben als eine Gefühlsachterbahn, wobei man von Oben nach Unten nicht mehr als ein Blinzeln braucht. Es gab so viel zu organisieren, zu kaufen und zu regeln. Vom Kleid, über das Visum, bis hin zu der Bewältigung des normalen Alltags. Wirklich alles strapaziert die Nerven und irgendwann kommt man an einen Punkt, da geht es scheinbar nicht mehr weiter. Glaubt mir an diesen Punkt kommt so ziemlich jeder in einer Wettkampfdiät, aber in dieser Situation ist es wichtig weiterzumachen, aufzustehen und zu kämpfen bis man von ganz Unten wieder ganz Oben steht. Und das ist kein Einzelfall! Ich weiß nicht wie oft es mir in den letzten Wochen die Nerven buchstäblich zerrissen hat. Die Kleider saßen nicht, der Alltag brachte mich um und von meiner Erfahrung mit der Botschaft, um ein Visum zu ergattern, will ich gar nicht erst anfangen.
Der Grund warum ich euch das erzähle ist nicht der, dass ich euch davon abhalten will einen Wettkampf zu bestreiten. Ich möchte euch klar machen was für eine enorme psychische Herausforderung diese Zeit sein kann und dass man dies keines Wegs auf die leichte Schulter nehmen sollte. Man sollte sich auf diese Zeit vorbereiten und sich mental darauf einstellen. Auch Freunde, Familie und vor Allem Partner sollten vorgewarnt und schonend darauf vorbereitet werden, denn sie sind die Personen die von euer Gefühlsachterbahn nicht nur mitgerissen, sondern frontal von ihr erfasst werden. An ihnen werdet ihr eure, nicht selten, negativen Emotionen rauslassen und darauf müssen sie vorbereitet werden. Sollte dies nicht passieren…. Glaubt mir ich habe in meinen Jahren in diesem Sport mehr als eine Beziehung zerbrechen sehen.
Aber, wie immer im Leben, wenn man sich einer großen Herausforderung stellt, soll diese nicht unbelohnt bleiben. Habt ihr es erst einmal hinter euch gebracht und steht an dem Punkt, an dem ich mich grad befinde, dann wisst ihr, dass es die ganzen Strapazen wert war. Nun drei Tage vor dem Wettkampf, mit quasi schon gepackten Taschen und schon halb auf dem Weg zum Flieger Richtung UK, ist der einzige Gegner dem ich mich noch stelle die Aufregung, welche nach dieser schweren Zeit aber keinen ernstzunehmenden Gegner mehr darstellt. Jetzt heißt es für mich nur noch aufbrechen, fertig machen und auf der Bühne glänzen, Spaß haben und es genießen!
Mittwoch ist es dann soweit – Mein Mann und ich werden nach London reisen, wo es dann am gleichen Tag direkt schon zur Registrierung geht. Ab dann wird es ein strenges Programm geben, welches Pressekonferenzen und noch viel mehr beinhaltet. Gegipfelt wird diese ganze Woche von dem Samstag, an welchem dann mein erster Profi Wettkampf in der WBFF stattfinden wird. Diesen könnt ihr übrigens auch Live auf Facebook verfolgen. Bis es allerdings soweit ist und wir nach London aufbrechen sind noch einige Kleinigkeiten zu erledigen und ich werde mir einige Zeit für mich nehmen um mich mental auf die kommenden tage vorzubereiten.
Das war es für Heute erstmal von mir. Der nächste Blogpost wird Mittwoch Abend erfolgen und ab dann, bis zu meinem Wettkampf täglich, so dass ich euch permanent informiert halte. Ich freue mich darauf euch an dieser besonderen Erfahrung teilhaben zu lassen!

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag Abend

Eure Dilara ❤

2 Gedanken zu “Endspurt und die Wahrheit über Wettkämpfe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s