Danke Mama…

IMG_20171008_202553_269Guten Abend,
Es sind wieder ein paar Tage vergangen seit meinem letzten Blogpost, also wird es wieder Zeit euch neuen Stoff zum lesen zu liefern. Ich denke bei diesem grauen Anblick und den eisigen Winden vor der Tür lässt es sich sehr gut im Bett, mit Kakao, einem guten Buch oder auch meinem neuen Blogeintrag, einkuscheln.
Heute soll es um Mütter, ihre Weisheiten und auch um Dankbarkeit gehen!
Ich denke jeder kann sich noch zurück erinnern an die Zeit, als man klein war, Mama regelmäßig mit einem geschimpft hat und man es nur ätzend fand. Wir wussten schon immer, dass sie es nur gut meint, aber konnten es als Kinder oder auch Jugendliche trotzdem nicht so wirklich nachvollziehen. Nun, als Erwachsene, kann ich das Handeln meiner Mutter voll und ganz verstehen und muss mir leider eingestehen, was für ein Gör ich manchmal war. Rückblickend hatte Mama wohl doch immer Recht. Und auch wenn ich es hier Heute sage, erwidert sie nur, dass ich es immer noch nicht richtig verstehen würde, erst wenn ich Mutter wäre. Aber ich denke so sind Mütter einfach. Irgendwie müssen sie uns ja ein Schritt Voraus sein, denn sie sind immer noch unsere Mütter. Für sie bleiben wir auf Ewig die süße Tochter oder der kleine Sohn, was auch so sein soll. Egal wie alt wir werden, unsere Eltern sind uns, was Erfahrung im Leben angeht, immer Meilenweit voraus und wir werden immer noch etwas von ihnen lernen können!
Wie Oben schon erwähnt, was ich als Kind natürlich gar nicht begeistert von den Weisheiten meiner Mutter. Dennoch danke ich ihr heute jeden Tag dafür. Meiner Meinung nach ist es wichtig seinen Eltern eine gewisse Art der Dankbarkeit zu zeigen, denn immerhin haben sie, wahrscheinlich, ihr halbes Leben nur für dich gelebt – auf dich aufgepasst, dich erzogen, dich ernährt und und und! Manche machen dies in Form von Geschenken, andere in Form anderer Gesten. Jeder wie er mag, aber eigentlich würde schon ein gelegentlicher Kuss, Anruf oder eine Whatsappnachricht, in der ihr euch nach ihrem Wohlergehen erkundigt und zeigt, dass ihr euch für sie interessiert, reichen. Kleine Gesten reichen unseren Eltern vollkommen, denn sie wollen, auch wenn wir nun Erwachsen sind, einfach nur etwas Aufmerksamkeit und das Wissen, dass wir an sie denken und sie immer noch lieb haben.
Ich für meinen Teil bin meiner Mutter wirklich über alle Maßen dankbar. Meine Kindheit war zwar sehr schön, für meine Mutter aber wahrscheinlich gar nicht so einfach, da mein Vater uns relativ früh verlassen hat und sie somit der Kopf der Familie wurde. Sie hat für uns gearbeitet, uns ernährt und uns erzogen, wobei bei letzterem meine Brüder auch nicht untätig waren. Zum Glück war ich ziemlich früh selbstständig, sonst hätte die arme Frau das noch länger aushalten müssen. Und eben, weil sie so intensiv für mich und meine Brüder gesorgt hat, bin ich ihr so dankbar und alle Geschenke dieser Welt können nicht aufwiegen, was sie für uns getan hat. Genau aus diesem Grund widme ich diesen Text natürlich auch meiner Mutter, um mich nochmals zu bedanken für alle die Liebe und Aufopferung die sie gebracht hat!
Das ganze geht übrigens noch weiter. Nicht nur, dass ich meiner Mutter inzwischen in einigen Punkten Recht gebe, nein, ich bemerke auch immer mehr ihrer Eigenschaften an mir selbst. Auch wenn ich optisch eher nach meinem Vater komme, man merkt, dass ich vom Charakter her zu 100% ihr entspreche. Von ihr habe ich meinen Kampfgeist, mein Temperament und auch mein Starrsinn. Verblüffend wie ähnlich wir uns sind.
Allerdings muss ich leider auch erwähnen, dass meine Mutter momentan ziemlich krank ist. Keine Sorge, sie ist auf dem Weg der Besserung und in näherer Zukunft brauchen wir uns auch wohl erstmal nicht mehr all zu große Sorgen um sie machen. Was genau sie hat möchte ich hier nicht verraten, aber die letzten Monate waren für sie nicht schön. Ihr habt wahrscheinlich auch auf Instagram und Facebook mitbekommen, dass ich immer mal wieder darüber berichtet habe, und wie mich das ganze bei meinem Wettkämpfen und im Alltag eingeschränkt hat. Aber wie gesagt, wir befinden uns auf dem Weg der Besserung und jetzt wird hoffentlich wieder alles gut. Sie ist zwar alt, aber wie gesagt, mein Kampfgeist habe ich von ihr und das heißt ich werde diese wunderbare Frau noch ganz lange an meiner Seite haben!
Was ihr heute gelernt haben solltet ist, dass eure Mütter, und natürlich auch Väter, nicht selbstverständlich sind. Schätzt sie und was sie die letzten Jahre für euch getan oder auch aufgegeben haben. Schenkt ihnen Aufmerksamkeit und seid für sie da! Ihr habt nur ein Paar Eltern da draußen also haltet sie in Ehren. Und vergesst niemals, egal ob man sich mal über etwas streitet, sich länger nicht gesehen hat oder sonstiges negatives, bei euren Eltern werdet ihr immer einen Platz finden und wenn es hart auf hart kommt sind sie immer für euch da, denn schließlich sind die eure Eltern und euer Wohlbefinden wird ihnen immer das wichtigste im Leben sein.  In guten, wie in schlechten Zeiten verbindet euch und eure Eltern so viel und dies wird euch immer zusammen halten!
Meine Mutter ist meine Heldin und das wird ewig so bleiben ❤

Damit verabschiede ich mich dann auch schon wieder. Für mich geht es jetzt noch ein wenig an die Kundenkartei und danach wird ein gemütliches Bad genommen.
Ich wünsche euch einen schönen restlichen Sonntag!

Eure Dilara ❤

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s