1. Vorwort + Allgemeine Erklärung „Was ist Coaching?“
  2. Brauche ich selbst ein Coach?
  3. Was sollte ein Coach mitbringen?
  4. Team Dilara

1. Wie du vielleicht schon weißt biete ich seit ungefähr einem Jahr auch Online Coaching an, sprich ich biete euch die Möglichkeit mein Schützling zu werden und zusammen mit mir an deinem Traumkörper zu arbeiten. Egal was du erreichen willst, Muskelaufbau oder Fettabbau, ich stehe dir zur Seite und tue mein Möglichstes um dein Traum zu verwirklichen.
Um dir erst einmal zu erklären worum es sich bei einem Online Coaching eigentlich handelt, versuche ich dir das ganze mal in ein paar Schritten zu erklären: Zuerst einmal setzen wir beide uns als Team zusammen und lernen uns kennen. Dies dient der gesunden Kooperation, denn nicht nur ich muss dein Körper, deine Gewohnheiten und vor allem dich kennen lernen, sondern auch du solltest mich als Person kennen lernen und dir ein Bild von mir machen. Immerhin werden wir eine Weile zusammenarbeiten und uns daher auch leiden können, damit das ganze nicht in Stress, für beide Parteien, endet. Wenn wir uns dann erstmal kennen beginnt die wirkliche Kooperation. Ich erarbeite aus den, in unserem Gespräch ausgearbeiteten, Infos einen Trainingsplan für dich. Dazu kommt ein dementsprechender Ernährungsplan, welcher aber nicht zwingend erforderlich ist. Ob du einen Ernährungsplan oder doch „Essen nach Makros“ bevorzugt ist dabei dir überlassen, denn du solltest am besten wissen, ob du dich genug unter Kontrolle hast um dich ohne feste Vorgaben nicht selbst zu hintergehen. Die Pläne bzw. Makros die du bekommen hast wirst du dann erstmal einen kurzen Zeitraum umsetzen. Nach ca. einer Woche werden wir uns dann zusammensetzen und gucken was sich bei dir getan hat, um zu vermeiden, dass du dich negativ bzw. gar nicht entwickelst. Je nach deinem Ergebnis werden wir dann deine Daten wieder anpassen, sodass das ganze Prozedere positiv weiterlaufen kann. Durch diese regelmäßigen Kontrollen sorgen wir dafür, dass du Erfolge verbuchen und deinen Traum verwirklichen kannst. Das ganze wiederholt sich dann Woche für Woche. Du trainierst und isst nach meinen Vorgaben, wirst durch mich kontrolliert und entwickelst dich weiter! Ein weiterer Teil des Coachings ist natürlich der persönliche Bezug zu mir. Während deines Coachings stehe ich dir so gut ich kann zur Verfügung. Natürlich habe ich auch ein Privatleben, weshalb du nach 22 Uhr wahrscheinlich nicht mit einer Antwort rechnen kannst, aber ich antworte nach Können, praktisch den ganzen Tag über. Das Ziel des ganzen ist also ein, quasi, „Rund um glücklich“-Paket für den Kunden, sodass du als Kunde möglichst zufrieden bist. Dies dient dem übergeordneten Ziel einer langzeit Kooperation, denn man sollte realisieren, dass innerhalb von 6,7 oder auch 8 Wochen keine bewegenden Erfolge zu erwarten sind. Fitness bedeutet Geduld und Geduld verspricht Erfolg! Damit du also möglichst großen Erfolg hast und ich diesen Erfolg miterleben und feiern kann, versuche ich über einen langen Zeitraum mit meinen Kunden zusammen zuarbeiten.
Alles in einem kann man sagen, dass ihr von mir rund um betreut werdet und ich mein möglichstes gebe um euch zufrieden zustellen. Ich freue mich über Menschen die sich Ziele setzen und mich kontaktieren um Ihnen bei der Umsetzung zu helfen!

2. Ob du einen Coach brauchst ist eine berechtigte Frage! Um diese Frage zu beantworten solltest du dich erstmal fragen wie viel du überhaupt über die Materie weißt. Fitness ist ein weiter Themenbereich, der diverse Themen wie z.B. Anatomie des Körpers, Ernährungslehre, Trainingslehre etc. enthält, wobei allein diese Themen hunderte von Unterthemen, wie z.B. den Wasser- und Hormonhaushalt des Körpers, enthalten. Kennst du dich mit alle diesen Themen ausreichend aus, dann kannst du dich zu 100% selbst coachen. Ein anderer Punkt ist die Kenntnis über deinen eigenen Körper. Du solltest einige Dinge über deinen Körper wissen. Wichtig sind vor allem Dinge wie Muskelgefühl beim Training, Kenntnisse über deinen Stoffwechsel und welche Art von Ernährung bei dir „funktioniert“. Alles in einem solltest du dich gut mit dir selbst auseinander gesetzt haben, bevor du dich selber coachen kannst.
Fakt ist, dass nicht viele Menschen den oben beschriebenen Sachverhalt erfüllen. In diesem Fall sollte ein Coach dazu gezogen werden. Manche würden sich jetzt fragen „Aber Warum ein Coach? Kann ich mir das Wissen nicht selbst aneignen?“. Doch kannst du! Allerdings solltest du wissen, dass im Internet größtenteils nur Halbwahrheiten zu finden sind. Man findet natürlich auch viel nützliches Wissen, aber das kann man wiederum zum Teil nicht auf sich selbst anwenden. Sollte man es doch anwenden existiert dabei immer ein gewisses Potenzial für Verletzungen, durch Fehler. Dies kann nicht nur beim Training passieren, sondern auch in der Ernährung, wo man z.B. durch Mangel von Vitaminen oder Mineralen Schäden erleiden kann. Man sollte also überlegen, ob man nicht doch, zumindest am Anfang seiner sportlichen Laufbahn, eine erfahrene Person dazu zieht, die einem fundiertes Wissen weitervermitteln kann. Genau dafür gibt es Coaches. Wir vermitteln dir Wissen und sorgen dafür, dass du unbeschadet und erfolgreich Sport betreiben kannst, bis du für dich selbst sorgen kannst. Im Prinzip das sportliche Äquivalent zu deinen Eltern.
Allerdings will ich kein Elternteil von dir werden, sondern viel mehr eine gute Freundin und Lehrerin. Daher enthält ein Coaching noch eine emotionale Seite. Natürlich ist das ganze vom Grundprinzip her ein Geschäft, aber da wir lange zusammen arbeiten werden, soll daraus auch eine Bindung werden. Genau das ist ein weiterer Punkt der für ein Coach spricht, denn selbst wenn du dich im Prinzip selber coachen könntest brauchst du vielleicht eine emotionale Stütze. Jemand der sich um dich und deinen Erfolg sorgt, der hinter dir steht bei dem was du tust, stolz auf dich ist und deine Erfolge mit dir feiert ist nicht selbstverständlich, aber zweifelsohne etwas schönes, was viele Menschen in ihrem Leben missen. Du siehst also, selbst wenn man ein schon guter Sportler ist, ist ein Coach durchaus eine Überlegung wert.
Alles in einem ist ein Coach eine gute Freundin, Lehrerin und auch Seelsorge, die sich um dich sorgt und dich zum erfolg führt, wenn du gewillt bist darum genauso zu kämpfen, wie sie es für dich tut! Egal ob du Fortgeschritten oder Anfänger bist, jeder kann einen Coach brauchen der ihn durch das Leben begleitet!

3. Was ein Coach mitbringen sollte kann man etwas schneller erklären als die zwei obigen Punkte. Im Prinzip ist die Antwort auch schon in ihnen enthalten. Als Coach sollte man vor allem einen starken Charakter vorweisen können. Geduld, Menschenkenntnis und weitere Attribute sind zwingend erforderlich, da Kunden nicht immer einfach sind, aber Aufgeben dennoch nie eine Option darstellen sollte. Man sollte sich um Menschen kümmern können, was das zuhören, Ratschläge verteilen und für eine Person dar sein enthält. Weiterhin sollte natürlich ausreichend Fachwissen vorhanden sein, um diverse Probleme, welche auftreten können zu verhindern. Im Prinzip ist dies auch schon alles. Ein Coach ist also ein Mensch, mit einem hohen Wissensstand, den er weiterreicht und sich um dich kümmert.

4. Jetzt solltest du ausreichend über Coaching informiert sein. Wenn du nun für dich entschließen solltest, dass es vielleicht doch ganz schlau ist, ein Coaching wahrzunehmen, dann würde ich mich natürlich freuen dich in mein Team einzuladen. Leider habe ich nur begrenzt Kapazität, da ich versuche Qualität zu gewährleisten, was mir nur eine begrenzte Anzahl an Kunden erlaubt. gern kannst du aber via Mail oder dem Kontaktmenü hier auf der Seite Kontakt aufnehmen und einfach mal fragen, ob ich noch einen Platz bei mir freihabe. Dazu beantworte ich auch gern alle Fragen bezüglich meines Coachings, falls immer noch welche offen geblieben sind.

Ich freue mich auf eure Anfragen und freue mich darüber, euch das Prinzip von Coaching etwas näher bringen zu können.

Liebe Grüße

Eure Dilara ❤

2 Gedanken zu “Coach Dilara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s